Jeder von uns ist gefordert!

Die Weltbevölkerungsentwicklung ist mehr denn je eine der größten Herausforderun-gen, vor der die Menschheit steht. 1965 gab es 3 Milliarden Menschen, heute sind es 7 Milliarden und in 2050 könnten es 10 Milliarden sein. Für Indien wird bis dahin mit einem Zuwachs von 400 Millionen Menschen auf dann 1,62 Milliarden gerechnet. In unmittelbarer Nachbarschaft in Bangladesh von heute 151 Millionen (2010) auf dann 202 Millionen. Ein ähnliches Bild gibt es in Pakistan von 173 Millionen (2010) auf 271 Millionen. In Afrika, dem Teil der Welt mit den größten Problemen der Entwicklung, steht eine Mehr-als-Verdoppelung der Bevölkerung von heute 1 Milliarde auf 2,4 Mil-liarden an1.

ScreenShot20141111at41127PM_76.png

Das Thema Weltbevölkerungsentwicklung ist nicht einfach zu adressieren. Aus nun-mehr 50-jähriger Thematisierung ist aber bekannt, dass eine Änderung des repro-duktiven Verhaltens am besten in Verbindung mit zunehmendem Wohlstand und so-zialer Balance gelingt. Wesentliche Ansatzpunkte sind dabei verbesserte Wirt-schaftskraft, mehr soziale Balance und breite Partizipation, massive Investition in Ausbildung, Stärkung der Rolle der Frau, Verbesserung der Gesundheit von Mutter und Kind und Senkung der Säuglingssterblichkeit. 

Auf der Ebene der Vereinten Nationen wie in der internationalen Entwicklungszu-sammenarbeit werden die oben beschriebenen Interventionsmöglichkeiten breit adressiert. 

Rotary International hat den Bereich Gesundheit von Mutter und Kind zu einem der sechs Schwerpunkte in seinem seit 2013 geltenden Future Vision Plan erklärt. Ne-ben den genannten, indirekten Interventionen bleibt dabei auch Familienplanung ein zentrales Thema, wobei vernünftigerweise Familienplanung und Gesundheit von Mutter und Kind gleichzeitig gemeinsam verfolgt werden. 

Warum ist Familienplanung so wichtig? Nach wie vor fehlt es vielfach an elementa-ren Informationen über Familienplanungsmöglichkeiten. Bei Männern und Frauen gibt es vielfach falsche Vorstellungen über Machbarkeiten. Häufig fehlt auch der Zu-gang zu entsprechenden Verhütungsmitteln. Es ist einer der größten Skandale welt-weit, dass mehrere 100 Millionen Paare, die Familienplanung betreiben wollen, dies wegen Informationsdefiziten oder Defiziten bzgl. der Verfügbarkeit benötigter Verhü-tungsmittel nicht tun können. Hunderte Millionen Familien fristen deshalb ihr Leben in einem vermeidbaren Elend. Hunderte Millionen von Kindern in zu großen Familien werden aus diesem Grund um ihre Zukunftsperspektiven gebracht. 

An dieser zentralen Stelle engagiert sich seit nunmehr 18 Jahren die Rotarian Ac-tion Group on Population & Development (RFPD) als größte humanitär ausge-richtete Action Group innerhalb von Rotary. Allein in Deutschland gibt es etwa 8.000 Mitglieder. Dies ist die größte Sektion weltweit. Uns verbindet der Wille, an dieser besonderen, kritischen Stelle aktiv zu werden. Und wir haben in den letzten Jahren viel bewegt. Aber das reicht längst nicht aus

Deshalb starten heute Vorstand und Beirat von RFPD Deutsche Sektion diesen Auf-ruf. Es ist unser Anliegen, das gewaltige Potential unserer 8.000 Mitglieder für noch mehr Projekte im Bereich Bevölkerung zu aktivieren. Flankierend arbeiten wir auch daran, die internationale Seite von RFPD zu stärken. Und wir bitten unsere Mitglieder deshalb, in ihren Clubs über RFPD zu reden und in ihren Clubs und Nachbarclubs weitere Mitglieder zu gewinnen. Das alles dient einem Zweck: Noch mehr Projekte für Bevölkerungsplanung und zur Förderung der Gesundheit von Mutter und Kind. Das gilt für kleinere und größere Projekte gleichermaßen. RFPD hilft allen Mitglie-dern und Clubs, solche Projekte zu realisieren.

Mit unserer Zusatzfinanzierung einer Clubaktivität lassen sich bei erfolgreicher Be-antragung eines Global Grant im Rahmen des Future Vision Plans die auf Clubebene eingesetzten Finanzmittel vervielfachen bis zum Faktor 5 (siehe Beispielrechnung). Aus 6.000 Euro Clubmittel werden so 30.000 Euro für ein wirkungsvolles Projekt. Damit lässt sich viel bewegen. Und natürlich hilft RFPD auf allen Ebenen der Antrag-stellung. Bei der Formulierung, beim Finden von Partnern, in der Wechselwirkung mit RDG (Rotary Deutschland Gemeindienst) zur Aktivierung der internationalen Mittel der Foundation. Wir helfen auch bei der Partnersuche im Gastland und bei der Quali-tätssicherung der Anträge und natürlich, zusammen mit RDG, auch bei der Abwick-lung. Musteranträge und Leitfäden finden Sie auf unserer Homepage www.rfpd.de

Wir können als RFPD viel tun, aber letztlich nur über Sie etwas bewirken. Über Sie, Ihre Clubs und Ihre Distrikte. Bitte werden Sie aktiv im Rahmen von RFPD bzw. des Future Vision Plans. RFPD braucht Sie, Rotary braucht Sie und die Welt braucht Sie! 

Vorstand und Beirat von RFPD 

ScreenShot20141111at41134PM_77.png

Aufruf_RFPD_2014_120.pdf

COPYRIGHT Rotarian Action Group for Population & Development - German Section | Login
Saving
Sending
ajaxSpinner